60 Jahre Feuerwehrmusik in Schwalbach_Das Jubiläumskonzert

Plakat 60Jahre

60 Jahre Feuerwehrmusik in Schwalbach – Das Jubiläumskonzert

Zum 60jährigen Bestehen des Blasorchesters der FF Schwalbach haben die beiden Orchester des Vereins am 19. Oktober 2019 zum großen Jubiläumskonzert geladen.

Eröffnet hat den musikalischen Abend das Jugendblasorchester unter der Leitung von Bianca Schäfer. Mit „Seven Nation Army“, Highlights aus Walt Disney’s „Aladdin“, „Bohemian Rapsody“ und einem Michael Jackson-Hit Mix, bewies das Jugendblasorchester gekonnt, dass man nicht unbedingt 60 Jahre braucht, um sich zu einem guten Orchester mit einer großen musikalischen Bandbreite zu entwickeln.

Danach nahmen der musikalische Leiter Stephan Kramer und sein Blasorchester die begeisterten Zuhörer in der voll besetzten Sport- und Kulturhalle Schwalbach mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte und musikalischen Genres der sechs Jahrzehnte seines Bestehens - von den Anfängen als Spielmannszug über die Zeit erfolgreicher Landes- und Bundeswertungsspielen, die Reise in die USA zur Steuben-Parade und vieles mehr. Angefangen mit dem "Florentiner Marsch" und „Gruß an Kiel" wurde die Reise mit einem „Folk Song Medley“ fortgesetzt. Die "New York Ouvertüre" und Frank Sinatras Klassiker „New York, New York" nahmen die Zuhörer mit zu Erinnerungen an die Amerikareise des Blasorchesters. „Viva Belcanto", "James Last Golden Hits" und "Teamwork" ließen weitere Stationen des Blasorchesters erklingen. Danach kamen mit "Im kleinen Dörfchen" die Freunde der Blasmusik zum Zuge. Mit "Wer einmal eine Reise tut" gab es eine musikalische Europarundfahrt, und mit "Coldplay on Stage" wurden an jüngste Auftritte des Blasorchesters erinnert.

Das musikalische Programm wurde von der Moderation des zweiten Vorsitzenden der FF Schwalbach Jan Peller und der stellvertretenden Schriftführerin Annika Peller umrahmt. Sie führten das interessierte Publikum mit Informationen zu den Stücken und einigen ereignisreichen Anekdoten durch die vielen erfolgreichen Stationen des Blasorchesters.

Zum Abschluss des Konzerts spielten die beiden Orchester zusammen „I will follow him“ als gemeinsame Zugabe und wurden mit dem Feuerwehrmarsch von der Blaskapelle Dicke Backe Attacke abgelöst, die noch bis in die Nacht mit erstklassiger Blasmusik für gute Unterhaltung sorgte.